ZWGSTL - ODER NICHT?! (MP3)

Artikelnummer: BAUM 012
Stückpreis: 5,00 EUR

Wir sind indie wie du, ’n büschn vor & zurück, oder nicht?!

Tracklist:
01 Wir sind
02 indie wie du,
03 ’n büschn
04 vor & zurück,
05 oder nicht?!
06 Wir sind (Instrumental)
07 indie wie du (Instrumental)
08 ’n büschn (Instrumental)
09 vor & zurück, (Instrumental)
10 oder nicht?! (Instrumental)

Nach 5 Jahren auf Solopfaden – Jari produziert als Herr One analogen Techno, remixt für Flo Mega, mischt und mastert Alben von Dare Deep, Freeda Beast, Chupa Cabras, Suzannah Karenina und Lish à Bon erjammt mit der Berliner Session-Band „Boulette Deluxe“ das Album „Funk Food“, debütiert mit seinem Soloalbum „11:33“ – ist es 2017 wieder Zeit für zigiZWGSTL: es kommt das Konzept-Mini-Album „Oder nicht?!“: Analog. Reduziert. Sound verdichtet, Text gelüftet. Isso. Fjedn. Oder nicht?!

„(1) Wir sind (2) indie wie du, (3) ’n büschn (4) vor & zurück, (5) oder nicht?!“
Dass die Titel zusammengefasst einen Satz ergeben (welcher der ausgeschriebene Name des 
Albums ist), ist das Erste, was einem ins Auge fällt. Zu dessen Bedeutungserschließung, bzw.
-interpretation ist jeder herzlich aufgerufen. Die Kurzform „Oder nicht?!“ (eine rhetorische
 Frage, daher das Ausrufezeichen) ist ein geflügeltes, universal einsetzbares Wortgefüge, das
 locker von der Zunge geht wie etwa „deine Mutter“, „diesdas“ oder „leider geil“.

Textlich gibt es immer wieder Referenzen zum Albumnamen und Querverweise innerhalb der 
Songs. Während einem „Wir sind“ und „Oder nicht?“ inhaltlich wie eine Klammer erscheinen
 mögen („Wir sind“ kommt auch aufgrund seiner musikalischen Struktur wie ein Intro daher
und „Oder nicht?!“ kann wie eine Zusammenfassung gehört werden), sind die drei
 eingefassten Songs das Herz mit Single-Charakter. Zugleich „funktioniert“ jeder Song für
 sich. Ist autark. Vollständig.

Musikalisch hat ZWGSTL (ausgehend vom Debüt „Audiolarium“, welches größtenteils
 samplebasiert ist, über das zweite Album „Schub“ das viele eingespielte und organische
 Soundelemente enthält) mit „Oder nicht?!“ ein komplett analoges Konzept verfolgt und sich
 der Reduktion verschrieben: das Instrumentarium konzentriert sich auf Schellenkranz, E-Bass, 
Akustik-Gitarre, Moog-Phatty, handgemachte Claps (jenseits der 808, haha!) und Drums 
abgenommen von Holzkisten, Kartons und einem Ledersessel. Synthesizer-Lines wurden zum
 Teil im Raum re-recorded, Gitarre & Bass eingespielt, aber wieder wie Samples bearbeitet
 und gesetzt, Einzelspuren und Summen-Mix durch einen UBK-Fatso, einen Shadow Hills
 Mastering Compressor und durch ein altes 961 Studer Pult geschickt.

Und das Ergebnis ist _ _ _ _ _ _ ,

Welches Adjektiv auch immer der geneigte Hörer für passend empfindet,
 in jedem Fall ist es keine Frage, was diesem nach einem Komma folgt, oder nicht?!

Baum 012 :: ZWGSTL – ODER NICHT?! :: © Baumstudio 2017